Ein Gespräch mit Roland Uffink

Projektmanager, Service- und Sicherheitskoordinator

‘Sicherheit ist ein wichtiger Teil von allem, was wir tun.

Wenn man mit Roland Uffink spricht, muss man bedenken, dass er und sein Team fast jeden Tag mit gigantischen Industriekränen beschäftigt sind, die große und oft sehr schwere Produkte heben und bewegen können.

Es ist nicht überraschend, dass Sicherheit für Mensch und Maschine zentral steht. ‘Das Wichtigste ist das sichere Arbeiten mit Hebeanlagen, um Unfälle zu vermeiden. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Produktionsprozess eines Kunden beispielsweise aufgrund schlecht gewarteter Maschinen nicht stagniert.’

 

Mensch und Maschine

‘Unser Arbeitsdruck ist hoch. Von uns wird viel verlangt, aber glücklicherweise wird in unserer DNA auf Sicherheit geachtet. Unaufmerksamkeit kann große Folgen haben. ’ Der begeisterte Roland spricht leidenschaftlich über seine Arbeit.

‘Ich bin beschäftigt mit Technologie und dem Wohlergehen von Menschen, das ist es, was ich gerne mache. Ich bin beteiligt an Akquisition, Kundenkontakten, Projekterwerbung und guten Service. Ich freue mich über ein breites Lächeln und die Zufriedenheit des Kunden, da setze ich mich sehr gerne für ein. ’ Roland und sein Team haben kürzlich das einzigartige Projekt für Maasterminal Maastricht abgeschlossen.

 

Bentley oder ein VW-Käfer

Roland fährt fort: ‘Wir liefern und reparieren Hebeanlagen im weitesten Sinne des Wortes und sorgen für präventive oder korrektive Wartung. Das Besondere: Budé ist markenunabhängig und kann daher offen und transparent beraten. Wir beraten den Kunden beim Kauf der effizientesten und geeignetsten Hebeanlage für sein Unternehmen. Betrachten Sie es als eine professionelle Garage. Nicht jeder Kunde benötigt einen Bentley. Ein VW-Käfer kann mehr als ausreichend sein. Unser Angebot konzentriert sich auf die Nachfrage und/oder Bedürfnisse des Kunden. Aber wenn er unbedingt einen Bentley haben möchte, dann liefern wir ihn natürlich auch’, lacht Roland.

Im Haus

‘Wir können auch viel ‘im Haus’ machen. Dies wird von unseren Kunden geschätzt. Wir beschäftigen Ingenieure, zertifizierte Schweißer und Top-Mechaniker. Wenn eine Aufgabe eintrifft, wird zuerst eine technische Zeichnung erstellt und dann die Konstruktionsberechnung. Dann wird die Installation in unserer Produktionshalle hergestellt, montiert, konserviert und getestet. Danach kann die Maschine oder das Teil beim Kunden installiert werden, wo es überprüft wird.

Der Kunde vertraut zu 100% auf die Qualität und Sicherheit unseres Produktes. Wir pflegen unsere Maschinen weiterhin durch präventive und/oder korrektive Wartung und stehen bei Störungen rund um die Uhr zur Verfügung.’

 

Sicherheit geht weit

Roland fährt begeistert fort: ‘Wenn wir zu unserer großen Kundenvielfalt kommen, bereiten wir uns gut darauf vor. Wir müssen uns nicht nur der geltenden Gesetze und Vorschriften zur Sicherheit bewusst sein, sondern kennen auch die zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen die von den Kunden festgelegt werden. Und diese Anforderungen können sehr weit gehen, alles um die Sicherheit zu gewährleisten. Wir besprechen dies mit unseren Technikern im Voraus. Hier verlässt niemand unvorbereitet die Tür. Das ist auch eine Aufgabe meiner Arbeit.’

 

Spinnen, Hunde und Whisky

Auf die Frage, wie er mit den täglichen Spannungen bei der Arbeit umgeht, antwortet Roland, dass er gut abschalten kann indem er sich während einer Stunde auf dem Spinning Fahrrad müde macht oder mit seinen zwei Hunden in der Natur spazieren geht. Oder zusammen mit seiner Frau Desiree irgendwo essen geht und genießt. Und er erwähnt dazu, dass er Whisky als Hobby hat und gerne an Whiskyproben teilnimmt. Entspannung ist notwendig, damit sich Körper und Geist erholen können. Roland ist sich dessen bewusst. Bei richtiger Abschaltung kann man mit Stress, Arbeit und den gestellten Anforderungen umgehen. Selbst wenn du deinen Job wie Roland liebst!

 

Bekanntmachung

Möchten Sie Roland kennenlernen? Roland kann über roland.uffink@bude.com erreicht werden.

Sicherheit ist ein wichtiger Teil von allem, was wir tun.”

Roland Uffink